FDP-Generalsekretär beim „Derblecken“ in Schillingsfürst Viel Applaus für „den Nockherberg“ von Mittelfranken

(Alexander Hanel, Daniel Föst, Wolfgang Hofmann)

Schillingsfürst. Zum zweiten Mal fand das „Derblecken am Schlossberg“ in der Albert-Zietz-Halle in Schillingsfürst statt. Bis zum letzten Platz war die Halle gefüllt und die rund 200 Besucher konnten sich über einen durchaus sehr kurzweiligen und unterhaltsamen Abend freuen. Ähnlich wie beim Nockherberg wurden im Singspiel und in der Rolle des Fürsten zu Hohenlohe den anwesenden Politikern die Leviten gelesen. Dabei wurde natürlich zuerst die regionale Situation rund um ANregiomed ins Visier genommen. Hier bekamen allen voran der Landrat Dr. Ludwig sowie weitere Verantwortliche entsprechendes zu hören. Ebenso wurde auch Landes- und Bundespolitik berücksichtigt. Sowohl der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer als auch der neue SPD Vorsitzende Martin Schulz wurden mit treffenden Pointen durch Christoph Maul als Fürst Philipp-Ernst zu Hohenlohe bedacht. Gut weggekommen ist diesmal die FDP, die mit Generalssekretär Daniel Föst, Bezirksrat Wolfgang Hofmann und dem stellvertr. Kreisvorsitzenden Alexander Hanel zu gegen waren.  „Es war ein wunderbar unterhaltsamer Abend“ sagte Föst, der frisch gewählte FDP-Spitzenkanditat Bayerns zur Bundestagswahl, und sagte bereits eine erneute Teilnahme in Schillingsfürst zu.

 


Neueste Nachrichten