Luca Scharf

Jetzt erst recht: Nach der enttäuschenden, aber gerechtfertigten Wahlniederlage im Jahr 2013, entschloss ich mich dazu, sowohl den Jungen Liberalen, als auch später der FDP beizutreten. Ich wollte nicht untätig dabei zusehen, wie die liberale Stimme in Bayern ihr Gehör verlor. Gerade Bayern braucht mehr denn je eine Kraft, die sich für Bürgerrechte und eine generationengerechte Politik einsetzt.

Deutschland braucht junge Köpfe: Mit meinen nunmehr 20 Jahren gehöre ich sicherlich nicht zum alten Eisen in der politischen Bildfläche, konnte aber in meiner bisherigen politischen Tätigkeit zahlreiche Erfahrungen sammeln, die es mir ermöglichen, Ihre Interessen im Landtag solide zu vertreten. Schließlich ist das Alter keine Qualifikation, sondern die Ergebnisse die zählen.